Schulsozialarbeit an der Carl-Benz-Schule

  • IL Individuelles Lernen

     

    Die Kinder verfügen über unterschiedliche Lernvoraussetzungen: Sie entwickeln sich unterschiedlich schnell, können und wissen unterschiedlich viel und lernen auf unterschiedliche Art und Weise. Individuelles Lernen heißt, dass jedes einzelne Kind im Mittelpunkt steht und entsprechend seiner Begabung und Fähigkeiten gefordert und gefördert wird.

     

    Da die Kinder schon beim Schuleintritt verschiedene Voraussetzungen mitringen, liegen auch ihre Stärken in unterschiedlichen Bereichen. Es muss den Schülerinnen und Schülern ermöglicht werden so zu lernen, wie es ihren individuellen Voraussetzungen entspricht. Wir schauen auf welchem Lernstand sich das Kind in den verschiedenen Bereichen zur Zeit befindet und bieten ihm die Aufgaben, die es verstehen kann und somit darauf aufbauen kann. So versuchen wir jedes Kind dort abzuholen, wo es mit seinem Wissen und Können steht und ihm durch individuelle Lernangebote, Begleitung und Unterstützung, durch anschauliche Lernmaterialien, das zu bieten, was es zum Weiterlernen benötigt.

     

     

    Konkrete Umsetzung der IL Stunden

     

    Jede Klasse bei uns an Carl-Benz-Schule hat pro Woche 4 zusätzliche Stunden IL. 


    Die 4 IL Stunden, die jede Klasse hat sind Elemente des Ganztags und werden von zwei Erwachsenen, der Lehrkraft und der päd. Fachkraft, gemeinsam geplant und durchgeführt.      
                    

    Gemeinsam bedenken sie folgende Bereiche des individuellen Lernens:

     


    inhaltlich/fachlich     

     

    Je nach Bedarf der Klasse, einer kleinen Gruppe der Klasse oder aber auch eines einzelnen Kindes wird in folgenden Bereichen gefördert:
     

    • Mathematik 
    • Deutsch 
    • u.a. Fächer


    persönlich/sozial 

    Je nach Bedarf der Klasse, einer kleinen Gruppe der Klasse oder aber auch eines einzelnen Kindes kann in folgenden Bereichen gefördert werden:
     

    • Konzentrationsfähigkeit
    • Impulskontrolle
    • Merkfähigkeit
    • kooperatives Lernen 
    • auditive Wahrnehmung
    • Struktur / Ordnung am Arbeitsplatz
    • Entspannung